Ab 2005


 




Leider sollte es nicht so erfreulich wie bisher weiter gehen. Die Finanzsorgen der gesamten Landeskirche machen sich auch in Unterschleißheim bemerkbar. Schon bald wird deutlich: die halbe Stelle in Haimhausen wird uns nicht erhalten bleiben. Trotz der Proteste des Kirchenvorstandes und vieler Haimhausener Gemeindeglieder streicht die Prodekanatssynode München-Nord diese Stelle ersatzlos. Frau Pfarrerin-zur-Anstellung Elke Stamm verabschiedet sich von Haimhausen am Pfingstsonntag, 15. Mai 2005 im Gottesdienst und verlässt die Kirchengemeinde am 31.05.2005. Viele Gemeindeglieder - vor allem natürlich die Haimhausener Gemeindeglieder - bedauern diese Veränderung sehr. Von nun an ist in Haimhausen wieder kein evangelischer Pfarrer mehr vor Ort und Haimhausen muss den Blick nach Unterschleißheim öffnen.

Aus der Not entsteht jedoch auch ein neues Konzept: In Zukunft soll in unserer Gemeinde übergreifend nach Schwerpunkten gearbeitet werden; die bisherigen Sprengel werden weitgehend aufgehoben. Der Kirchenvorstand führt Kasualwochen ein. In vielen Arbeitsbereichen ist die Verantwortung der Ehrenamtlichen stärker gefragt und die Gemeindeglieder müssen ihre Sicht von Gemeinde ändern und umdenken.

Leider trifft die Kirchengemeinde und vor allem Haimhausen gleich noch ein weiterer harter Schlag: am 22.05.2005 wird die Schlosskapelle Haimhausen durch die Bavarian International School (BIS) wegen Baufälligkeit für die evangelischen Gottesdienste gesperrt. Seither versucht der Kirchenvorstand in Zusammenarbeit mit dem Kirchenbauamt, dem Dekanat und Prodekanat, sowie Haimhausener Gemeindegliedern mit der BIS eine Lösung zu finden, damit die Schlosskapelle renoviert werden kann.
Dankenswerterweise bietet uns die katholische Kirchengemeinde St. Nikolaus in Haimhausen umgehend den Pfarrsaal für die evangelischen Gottesdienste an. Seither finden die Gottesdienste dort statt.
Doch die Hoffnung besteht noch immer, dass eine Lösung gefunden werden und die Schlosskapelle eines Tages (in hoffentlich nicht allzu ferner Zeit) für die evangelischen Gottesdienste in Haimhausen genutzt kann.

Am 18.05.2004 war bereits der Förderverein zur Unterstützung der christlichen Gemeindearbeit in der Kirchengemeinde Unterschleißheim gegründet worden. Der Verein nimmt nun seine Arbeit im Frühjahr 2005 auf und stellt sich der Gemeinde am 05.05.2005 beim Frühlingsfest vor. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch Mitglieder- und Spendergewinnung Geld zu erwirtschaften, das der Kirchengemeinde helfen soll in der Finanzkrise der Landeskirche überlebens- und handlungsfähig zu bleiben. Schon bald hat der Verein 20 Mitglieder und finanziert einen Teil der Heizungssanierung im Pfarr- und Mesnerhaus der Genezareth-Kirche, sowie das Personalkostendefizit 2005.

Doch die Gemeinde kommt nicht so schnell wieder zur Ruhe. Erneut gibt es Veränderungen: Pfarrer Christian Weigl verlässt Unterschleißheim am 31.3.2006. Er wird mit einem rauschenden Fest verabschiedet.

Die Stelle wird erst zum 01.11.2006 wieder besetzt. Es kommt Pfarrer Thomas Lotz, der am 05.11.2006 in der Genezareth-Kirche durch Dekan Uli Seegenschmiedt in sein Amt eingeführt wird.

Das Gebäude der Kindertagesstätte "Arche" ist mittlerweile baufällig geworden und muss erneuert werden. Die Stadt Unterschleißheim plant die Errichtung eines fünf- bis sechs-gruppigen Kinderhauses. Die Gruppen müssen in der Übergangszeit in einen Container umziehen und das Kinderhaus startet schon einmal mit zwei neuen Krippengruppen, Kindertagesstätte und Schulkindergarten am 01.09.2006.

Doch damit es nicht langweilig wird zieht zuerst einmal eine Gruppe aus der Kindertagesstätte "Struwelpeter", deren Dach erneuert werden muss in die "Arche" noch mit ein, eine weitere Gruppe des "Struwelpeter" kommt im Hort unter. Mittags sausen nun ungefähr 130 Kinder durch den Garten der "Arche". Aber eine Lösung ist in Sicht: der Übergangs-Container ist bezugsfertig.

Am 22.10.2006 wird ein neuer Kirchenvorstand gewählt, der die schwierige Aufgabe vor sich hat, die Kirchengemeinde auch für die nächsten Jahre zukunftsfähig zu erhalten. Das ist eine große Verantwortung und wird viel Mut und Fantasie erfordern.

(zurück zu Geschichte)

(zurück zu Unterschleißheim wird Pfarrei)


© 2002-2006 Evang. Kirchengemeinde Unterschleißheim, Haimhausen · Artwork tw design