Aktuelles


  aktuelle Termine  aktuelle Berichte


  Jugendfreizeiten





aktuelle Termine

Gottesdienst Lektorin Heike Khler
Unterschleiheim: Genezareth-Kirche
Gottesdienst Pfarrer Dr. Christian Wendebourg
Haimhausen: Schlosskapelle Haimhausen
Gottesdienst mit Abendmahl Pfarrer Dr. Christian Wendebourg
Unterschleiheim: Genezareth-Kirche
Gottesdienst Lektor Andreas Mann
Unterschleiheim: Maria-Magdalena-Kirche
Gottesdienst mit Abendmahl Diakon Herbert Wasner
Unterschleiheim: Genezareth-Kirche
Gottesdienst Pfarrer i.R. Kurt Bordon
Unterschleiheim: Genezareth-Kirche
Berglwald-Gottesdienst KinderGottesdienstTeam
Unterschleiheim: Berglwald
Festgottesdienst mit Abendmahl Pfarrer i.R. Friedhelm Peters
Haimhausen: Schlosskapelle Haimhausen
Gottesdienst mit Abendmahl
Unterschleiheim: Genezareth-Kirche
kumenisches Abendgebet mit Liedern aus Taiz
Unterschleiheim: Maria-Magdalena-Kirche

" Hier finden Sie die Übersicht über unsere Gottesdienste und weitere interessante Veranstaltungen!"


Zur aktuellen Situation der Kirchengemeinde – der Kirchenvorstand berichtet



Vorab aus dem neuen Vielseitig Juli 2018

der Bericht aus dem Kirchenvorstand vom

Vertrauensmann Gunnar Haun und

Pfarrer Dr. Christian Wendebourg

Aus dem Kirchenvorstand Juni

2018

Seit meinem letzten Bericht haben drei Sitzungen stattgefunden. Das Frühjahr ist die bewegteste Zeit des Kirchenjahres. In die Wochen der Vorfasten-, der Passions- und Osterzeit fielen u. a. das Valentinsmahl, die thematische Predigtreihe „Freiheit“ mit der Beteiligung unserer verschiedenen Chöre, die Osternacht, das Maria-Magdalena-Fest und binnen einer Woche wieder sechs Konfirmationen mit drei Beichtgottesdiensten, darunter auch eine in Haimhausen. Nicht weniger als 46 Jugendliche ließen sich in diesem Jahr feierlich einsegnen.

Der KV konnte in jeder Sitzung auf gelungene und gut bis sehr gut besuchte Veranstaltungen zurückblicken bzw. die noch ausstehenden besprechen.

Mehrmals haben wir uns auch mit dem wunderbaren Ehrenamtsprojekt „Zeitgeister“ beschäftigt. Es braucht neben dem großen ehrenamtlichen Engagement auch professionelle Unterstützung. Es zeichnet sich ab, dass das Projekt nun wieder viel Aufwind bekommt.

In der Sitzung im April wurde die Jahresrechnung für 2017 erläutert. Im Anschluss konnte der KV den Kirchenpfleger entlasten. Die Jahresrechnung lag im Juni im Pfarrbüro aus.

Eine weitere Entscheidung fiel: Herr Pfarrer Dr. Christian Wendebourg hat beantragt, seine Amtszeit für ein Jahr über den regulären Renteneintritt am 31. 3. 2019 hinaus zu verlängern. Der Kirchenvorstand hat diesem Antrag mehrheitlich nicht zugestimmt. Personalangelegenheiten werden im Interesse aller Beteiligten immer nicht-öffentlich und vertraulich behandelt.

Nach sechs Jahren endet heuer die Legislaturperiode unseres aktuellen Kirchenvorstandes Am 21. Oktober wird der neue gewählt, am 1. Advent eingeführt. In seiner Junisitzung legte der Vertrauensausschuss die endgültige Kandidatenliste fest: 12 Damen und und Herren werden sich am 21. Oktober zur Wahl stellen.

Auf diese sechs bewegten Jahre blickte unser KV auf seiner intensiven Einkehrtagung im Kloster Bernried Anfang Juni zurück. Diese Amtsperiode war gekennzeichnet von vielen Abschieden und dem Neubeginn auf vielen Ebenen. Die zwischenzeitliche Vakanz in den Jahren 2015-2016 hat unser KV zusammen mit Nachbar- und Aushilfspfarrerinnen damals ausgezeichnet gemeistert.




Themenjahr 2018


und  Was bisher geschah: Freiheit 1. Advent 2017 bis Ewigkeitssonntag 2018


Kirche und Politik

Kirchenmäuse
Termine siehe unten (hier klicken)
 


aktuelle Berichte:



Sommerwetter - Sommerlaune - Sommerfest im

Kirchgarten


Seit Jahren ein fester Termin im Gemeindekalender: zweiter Julisonntag – Sommerfest! So luden Pfarrer Dr. Christian Wendebourg und die Mitglieder des Kirchenvorstands am 8. Juli zum Gemeinde-Sommerfest mit Familiengottesdienst und anschließendem gemeinsamen Feiern im Kirchgarten ein. Auftakt des gemeinsamen Festsonntags war ein von Wendebourg und den Kirchenvorstandsmitglieder vorbereiteter Familiengottesdienst. Unter dem Titel „Wenn Du Gott suchst - findet ER Dich!“ stand eine Episode aus der Apostelgeschichte im Mittelpunkt: Die Taufe des Kämmerers aus Äthiopien (Apg 8, 26-39). Carmen Deffner und Andreas Mann zeigten in einem eindrucksvollen Anspiel, wie ein Engel Gottes den Apostel Philippus beauftragt, einen nach Gott suchenden Äthiopier den Weg zum Glauben zu zeigen und wie dieser sich dann tatsächlich taufen lässt. Für den passenden musikalischen Rahmen des Gottesdienstes waren Herr Danes an der Orgel und der Kinderchor unter Frau Ann-Kathrin Meyler verantwortlich. Der eigentliche Höhepunkt des Gottesdienstes fand jedoch fast am Ende des Gottesdienstes statt: Die Übergabe der diesjährigen Konfirmandenspende an einen Vertreter Hospitals Diospi Suyana in Peru. In diesem von Spenden gebauten und unterhaltenen Krankenhaus werden weitab von der Metropole Lima die dort ansässigen, in großer Armut lebenden Quechua-Indianer versorgt Der Chirurg Dr. Stephani, der schon seit über 10 Jahre einen Teil seines Jahresurlaubs opfert, um in dem Krankenhaus ehrenamtlich als Gast-Arzt zu operieren, nahm die Spende von beachtlichen knapp 2500, -- Euro stellvertretend von den Konfirmanden entgegen. Beide Seiten - Gebende und Entgegennehmender - waren sichtlich bewegt. Nicht vergessen wurde auch das 25-jährige Dienstjubiläum der Mesnerin Gerlinde Salmen, der guten Seele der Genezarethgemeinde. Sie wurde im Gottesdienst mit einem kleinen Dankeschön geehrt.

Das anschließende Fest im Kirchgarten bot nicht nur Kulinarisches wie Spezialitäten vom Grill und reichhaltige Auswahl an Salaten und Kuchen. Die Band Dixie Isar Stompers machte Laune mit schwungvoller Musik. Die Kinder hatten die Qual der Wahl zwischen der Gestaltung von bunten Sandbildern oder dem Anbringen von Glitzertattoos. Als besondere Überraschung für die Kinder wurde ein Eiswagen geordert. Hier konnten sich Klein (und auch Groß) ein leckeres Eis gönnen. Allen helfenden Hände, die das wunderschöne Fest ermöglicht haben ein herzliches Dankeschön!


Gottes Gnade sei Euch gegeben für Euren Dienst in

 Barmherzigkeit

Einführung von Heike Köhler und Andreas Mann als neue Lektoren der Gemeinde


LektorenAuf diesen Gottesdienst haben Heike Köhler und Andreas Mann lange hingearbeitet: In einer sich über ein dreiviertel Jahr verteilenden Ausbildung erarbeiteten sich die beiden das Rüstzeug für den Dienst als Lektoren, bestanden im Mai das Prüfungskolloquium und dürfen nun nach der feierlichen Einführung und Beauftragung in der Genezarethgemeinde selbständig Gottesdienst halten. Pfarrer Dr. Wendebourg gestaltete einen festlichen Gottesdienst mit Abendmahl, in dessen Verlauf den neuen Lektoren ihre Beauftragungsurkunde überreicht wurde und man sie segnete. Den Segen erteilte nicht nur Herr Pfarrer Dr. Wendebourg, sondern auch von den Lektoren ausgewählte Begleiterinnen: Maren Köhler und Sandra Nägele für Heike Köhler und Christiane Mann und Berit Weinzierl für Andreas Mann. In seiner Predigt zum Bergpredigttext in der Version des Lukasevangeliums fand Pfarrer Dr. Wendebourg vieles, was er den neuen Lektoren mit auf den Weg geben konnte – vieles, was ihnen auf diesem Weg Halt und Stütze werden kann. Ein Wehmutstropfen allerdings blieb bei all der Freude: Pfarrerin Patricia Hermann, die die Ausbildung von Köhler und Mann zu Lektoren als Mentorin begleitete, konnte krankheitsbedingt nicht beim Gottesdienst dabei sein. Hermann war den Weg zum Lektor von Anfang an bis zum Abschluss der Ausbildung mit den beiden gegangen. Nur zu verständlich, dass man sie beim Einführungsgottesdienst sehr vermisste! Bereits im August und September werden Köhler und Mann ihre ersten eigenen Gottesdienste halten. Beide freuen sich sehr darauf.

Gemeindeausflug des Fördervereins

Haimhausen nach Memmingen im Allgäu

Schon seit einigen Jahren organisiert der Förderverein Haimhausen einen Gemeindeausflug im Frühsommer. 2018 zog es die Ausflügler ins Allgäu, nach Memmingen, in die Stadt der Tore und Türme, Giebel und Fassaden, wie in der offiziellen Eigenwerbung der Stadt heißt. 26 Gemeindemitglieder aus Unterschleißheim und Haimhausen machten sich auf, die Schönheit Memmingens zu entdecken. Begonnen wurde mit der Teilnahme am Gottesdienst in der gotischen Stadtpfarrkirche St. Martin. Nach einem leckeren Mittagessen machte sich die Gruppe unter Leitung einer versierten Stadtführerin auf, die Kulturschätze Memmingens zu entdecken. Es ging zum Marktplatz mit seinen eindrucksvollen Gebäuden, u.a. Rathaus, Zunfthaus, Weinmarkt. Es wurde die Kreuzherrnkirche besichtigt – mit barocker Stuckdecke und Fresken ein Juwel an der Oberschwäbischen Barockstraße. Entlang der mittelalterlichen Stadtbefestigung ging es nochmals zur Kirche St. Martin, zur größten Kirche zwischen Bodensee und Lech, diesmal zur Besichtigung des großartigen mittelalterlichen Chorgestühls. Ja, Memmingen hat einiges zu bieten! Und bei der Rückfahrt war allen klar: Sie hatten gemeinsam einen herrlicher Sommertag mit buntem Programm erlebt! Dafür ein herzlicher Dank an alle, die an der Organisation des Ausflugs beteiligt waren.


Gegensätze ziehen sich an!

Ökumenische Taizé-Andacht – anschließend WM-Public-Viewing im Genezareth-Haus


TaizékreuzIn Unterschleißheim gut bekannt: Andachten mit Liedern aus Taizé - in der Kirche St. Ulrich findet in regelmäßigen Abständen eine solche Nacht der Lichter statt. Wie bereits im vergangenen Jahr ergab sich um die Sonnwendzeit die Gelegenheit, eine ökumenische Andacht dieser Art im evangelischen Gemeindehaus zu feiern. Stephan und Dorothee Honal aus dem katholischen Pfarrverband St. Ulrich - St. Korbinian, erfahren in der Veranstaltung von Taizé-Andachten, übernahmen auch 2018 die Leitung der Gestaltung dieser Feier. Die eingängigen, meditativen Melodien der Taizélieder begleitet von ruhigem Gitarrenspiel des Ehepaar Honal, die Psalmrezitationen vorgetragen von anwesenden Jugendlichen und das alles in dem passend geschmückten Raum mit Taizékreuz und vielen, vielen brennenden Kerzen – diesem Zauber konnte und wollte sich niemand entziehen. Eine kostbare Chance, innere Ruhe zu finden!

Anschließend gab’s weltliches Kontrastprogramm: Geboten wurde nicht nur eine rustikale Mahlzeit mit frischem Brot, köstlichen Aufstrichen bzw. Dips und Rohkost – vorbereitet von Konfi-Teamern und den frisch konfirmierten Jugendlichen der Genezarethgemeinde unter der Regie von Ruth-Andrea Wendebourg und Elke Haun. Nein, es gelang dank tatkräftiger Hilfe von Andreas Huber und Tobias Zeindl alle Tücken der Technik zu überwinden und das WM-Top-Spiel des Abends Portugal-Spanien auf großer Leinwand im Kirchgarten zu zeigen. Vor allem die Jugendlichen nutzten dieses Angebot und konnten gemeinsam drei Tore von Christiano Ronaldo bejubeln. Wer’s ruhiger mochte, blieb im Meditationshof am Lagerfeuer und genoss bei regem Gespräch und Gedankenaustausch die Magie einer lauen Sommernacht! Ein herzliches Dankeschön an das Ehepaar Honal und alle helfenden Hände, die diesen Abend ermöglicht haben!


Konfirmation 2018 in der evangelischen Kirchengemeinde Unterschleißheim

Weise mir Herr Deinen Weg!


Wendebourg Sie haben sich ein knappes dreiviertel Jahr auf diesen großen Tag vorbereitet: 47 jungen Menschen wurden in der evangelischen Genezarethkirche bzw. in der Schlosskappelle Haimhausen im Mai eingesegnet. In insgesamt 6 Konfirmationsgottesdiensten, alle gestaltet von Pfarrer Dr. Christian Wendebourg, übernahmen die Jugendlichen die Verantwortung für ihren Glauben. Dabei ging den Festgottesdiensten jeweils am Tag zuvor am frühen Abend r ein Beichtgottesdienst voran. Ganz der kirchlichen Tradition entsprechend sollten die Konfirmanden vor dem großen Fest ihre Sünden bekennen und bekamen Vergebung zugesprochen. Völlig unbelastet konnten sie ihre Konfirmation feiern!

Und es waren fröhlich-heitere Gottesdienste für die Konfirmanden, ihre Eltern, Freunde und Bekannten! Von dem von der Mesnerin Gerlinde Salmen prächtig geschmückten Kirchenraum bis zur Liedauswahl, von den von den Konfirmanden selbst geschriebenen Glaubensbekenntnissen bis zu den von Ihnen gewählten Konfirmationssprüchen – alles fügte sich zu einem wunderschönen Ganzen. Und an allen Konfirmationstagen lachte eine strahlende Sonne vom Himmel. Neben der eigentlichen Einsegnung bildete die Fest-Predigt Pfarrer Dr. Wendebourgs einen der Höhepunkte des Gottesdienstes. Ausgehend von einem Vers aus Psalm 86 „Weise mir Herr Deinen Weg“ und dem Bild von Gott als Navigator, der einem auch in höchster Verwirrung den richtigen Weg weist, entwarf er ein ganz auf die Situation der jungen Gläubigen zugeschnittene Predigt. Er verzichtete auf hochtheologische Bezüge und nahm die Festgemeinde mit auf eine Reise durch Alltagssituationen, in denen Gott sich als unverzichtbarer Navigator erweist. Anstelle des elektronischen Navi überreichte er den Jugendlichen nach der Predigt einen Navi im übertragenen Sinn: ein schlichtes kleines Kreuz aus Olivenholz – Symbol für den Kern der christlichen Botschaft.

AltarDie frisch Konfirmierten wurden jeweils von einem Vertreter des Kirchenvorstands und der Jugend als mündiges, wahlberechtigtes Gemeindemitglied willkommen geheißen. (Nicht unwichtig – bereits im Oktober dieses Jahres können sie ihr Wahlrecht nutzen bei der Kirchenvorstandswahl nutzen!) Dann wurden Sie mit dem Segen des Herrn in ihren jeweiligen Festtag entlassen. Möge Gottes Gnade sie immer begleiten!

Gott – das ist für uns das Gelbe vom Ei!


VolksfestSo langsam kann man von einer Traditionsveranstaltung sprechen! Bereits zum dritten Mal feierten der katholische Pfarrverband und die evangelische Kirchengemeinde Unterschleißheims gemeinsam einen Gottesdienst im Bierzelt auf dem Lohhofer Volksfest. Pfarrerin Hermann, Diakon Karmann und Pfarrer Streitberger gestalteten eine fröhlich-heitere ökumenische Feier, musikalisch unterstützt vom Chor RoGoPops unter Leitung von Andreas Lübke und der Tanzlmusik der Stadtkapelle unter Leitung von Ingrid Fischer. Das strahlende Pfingstmontagswetter lockte viele Besucher auf den Volksfestplatz, die dann gerne am Gottesdienst teilnahmen. Während Hermann und Streitberger den liturgischen Teil übernahmen, zeigte sich Karmann verantwortlich für die Predigt. Natürlich stand hier die Pfingstbotschaft im Mittelpunkt, die Aussendung des Heiligen Geistes, der allen Christen - egal welcher Konfession – das Heil bringt. Durch diesen Geist sind wir alle Kinder Gottes, für die, so Karmann mehrmals wörtlich: „Gott, das Gelbe vom Ei ist“. Karmann verwendete dieses Bild nicht nur im übertragenen Sinn! Nein, er überreichte am Ende der Predigt symbolisch für das“ Gelbe vom Ei“ seiner evangelischen Kollegin eine Flasche Eierlikör – als Antwort auf die Flasche Reformatorbier, die der evangelische Pfarrer Dr.Wendebourg im Reformationsjubiläumsjahr 2017, d.h. beim letztjährigen Volksfest-Gottesdienst, den beiden katholischen Kollegen aushändigte. Gabe und Gegengabe – wenn das kein Zeugnis von bestem Ökumeneverständnis in Unterschleißheim ist! Am Ende des Gottesdienstes sprachen Mitglieder des ökumenischen Kreises die Fürbittengebete, die dann in das gemeinsame Vater-unser überleiteten. Den passenden Abschluss des Gottesdienstes bildete ein freudig-feierlicher Song des Chors. Hätte dieser Volksfest-Tag am Pfingstmontag einen besseren Auftakt haben können!?!



Himmelspuren

Evangelische Kirchengemeinden im Landkreis München-Nord feiern Familiengottesdienst im Grünen


Gottesdienst im GrünenSeit etlichen Jahren ist bei schönem Wetter das Mallertshofener Kirchl am Himmelfahrtstag Treffpunkt für einen gemeinsamen Open-Air-Familiengottesdienst der evangelischen Kirchengemeinden Eching, Ober- und Unterschleißheim. So auch in diesem Jahr. Der Sonnenschein am Feiertag strafte die schlechte Wettervorhersage Lügen und es fanden sich weit über 100 Gottesdienstbesucher ein. Auf den im Kirchgarten aufgestellten Bierbänken saß man dicht an dicht, was der Veranstaltung ihr besonderes Flair gab. Pfarrer Markus Krusche aus Eching, Pfarrerin Martina Buck aus Oberschleißheim und Pfarrerin Patricia Hermann aus Unterschleißheim gestalteten, musikalisch unterstützt vom Posaunenchor aus Eching, einen ansprechenden Gottesdienst zum Thema „Himmelsspuren“. Die Pfarrer/innen traten konkret an die Anwesenden heran, zum sie zu fragen, wo Gott in ihrem Leben jeweils Spuren hinterlassen hat. Es kamen die unterschiedlichsten Antworten, die bewiesen – Himmelsspuren erlebt jeder anders, aber dass Gott spürbar in unserem Leben wirkt, bezweifelte niemand. Wie zur Bekräftigung wurde zum Ende des Gottesdienstes Postkarten mit ein Bild symbolischer Himmelsspuren ausgegeben, so dass jeder diese besonderen Spuren mit sich nehmen konnte. Beendet wurde der Freiluftgottesdienst mit einem Kanon – dreistimmig mit Bläserbegleitung! Auch das ist Kirche– ein Fest mitten in der Natur unterm Himmelszelt!



Zeitgeister

Die Homepage der Zeitgeister ist online erreichbar



  • Informationen zum Kircheneintritt finden Sie hier!



  • in den Medien

    Neues Gesicht für die Maria-Magdalena-Kirche


    ältere Berichte finden Sie hier!



    Photovoltaikanlage auf dem Maria-Magdalena-Haus
    Seit dem 01. Juli 2011 erbrachte Energie:

    221.105 kWh (Stand 01.08.2017

    (Mit dieser Anlage decken wir den Jahresbedarf von 12 Haushalten ab)

    Details zur Energieernte können Sie auf der Seite zum Maria-Magdalena Haus nachverfolgen.


    Gottesdienste und andere Termine:

  • Beachten Sie auch unsere kirchenmusikalischen Veranstaltungen

  • Termine der Kirchenvorstandssitzungen:

    Freitag 20.07.2018 , 16:00Uhr




    Beginn jeweils 19:30Uhr
    montags, dienstags und donnerstags finden die Sitzungen im Genezareth-Haus statt, mittwochs im Maria-Magdalena-Haus

    Newsletter



    Derzeit ruht der Newsletter




    Homepage:



  • Falls Sie Fragen oder Anmerkungen zu dieser Homepage haben wenden Sie sich bitte an den webmaster dieser Seiten.

    Kinderfreizeiten
    Die Termine der Kinderfreizeiten 2018 finden sie auf unseren Jugendseiten zusammen mit weiteren Informationen zu diesen Angeboten

    Kindersommer 2018 hier gehts zum Flyer

    Kindergottesdienst

    Kirchenmäuse

    Herzliche Einladung zu unseren KinderGottesdiensten für Kinder bis 5 Jahre und ihre Eltern

    - mit anschließendem gemütlichen Beisammensein

    Die Termine für 2018:

    06.05.2018
    22.07.2018
    16.09.2018 Berglwaldgottesdienst
    28.11.2018
    27.01.2019

    Wir treffen uns in der Maria-Magdalena-Kirche, Gerhart-Hauptmann-Straße 10, Unterschleißheim



    Kirchenmäuse

    Minikirche in Haimhausen

    Die Minikirche am NN um 10:00 Uhr im katholischen Pfarrsaal.

    Änderungen vorbehalten – bitte Aushang / Presse beachten



    Evangelische Termine in Bayern
    Fast alle kirchlichen Termine in Bayern finden sie unter: "www.evangelische-termine.de"

    Speziell Kirchenmusikalische Veranstaltungen finden Sie auch hier:



    Abonnieren Sie unsern RSS Newsfeed RSS 2.0 zu aktuellen Themen

    Besucher dieser Seite:  











    Impressum Datenschutz

    © 2002-2018 Evang. Kirchengemeinde Unterschleißheim, Haimhausen · Artwork twowings