Genezareth-Kirche


 




Am 24.09.1961 wurde der Grundstein für die Genezareth-Kirche gelegt und am 1. Advent 1962 wurde sie eingeweiht. Erbaut wurde sie von Architekt Wilhelm Becker. Das Altargemälde wurde gestaltet von Frau Angela Gsänger, es stellt die Stillung des Sturmes auf dem See Genezareth dar. Daher hat unsere Kirche auch ihren Namen. Der Altar hat die Form eines Bootes und trägt das Kreuz ohne Körper als Symbol des Sieges. Das Kreuz, die Leuchter und die Taufschale wurden von Herrn Hartle aus München gestaltet. Die Genezareth-Kirche ist 21 m lang und 11 m breit und hat mit der Empore etwa 250 Sitzplätze. 

Der Turm ist 35 m hoch. Die große Glocke (Fis‘) heißt Mahnungs-Glocke und trägt die Inschrift „Der Herr ist unser Richter", die zweite Glocke (Gis‘), die jeweils mittags läutet ist die Rufer-Glocke mit der Inschrift „Der Herr ist unser Meister". Die dritte Glocke (H‘) ist die Vaterunser-Glocke und trägt die Inschrift „Der Herr ist unser König" und die vierte ist die Tauf- und Sterbe-Glocke (Cis‘‘) und trägt die Inschrift „Der Herr hilft uns" (Jesaja 33,22). Die Skulptur am Turm stellt die Schöpfung des Menschen dar.


© 2002 Evang. Kirchengemeinde Unterschleißheim, Haimhausen · Artwork tw design