Leitbild

 

Der Kirchenvorstand hat über längere Zeit hinweg damit beschäftigt und beschlossen, dass sich unsere Gemeindearbeit in den nächsten Jahren nach diesem Leitbild richten soll. So wurde es dann am Erntedankfest 2002 der Kirchengemeinde im Gottesdienst vorgestellt und auch der Gemeindebrief „Vielseitig“ hat sich mit seiner Herbstausgabe damit beschäftigt.

Drei Zielvorstellungen, drei Visionen, nach denen wir uns ausstrecken wollen, beschreiben dieses Leitbild näher:

  •  Wir wollen, dass Menschen in Beziehung zu Gott, zu anderen Menschen und zu sich selbst ganzheitlich wachsen ("heil werden an Leib und Seele“)

  • Wir wollen, dass dies mit unserer Lebenswirklichkeit in Beziehung steht und im Hier und Jetzt geschieht

  • Wir wollen, dass in der Kirchengemeinde und darüber hinaus ein Netzwerk des Vertrauens und der Gemeinschaft entsteht

 Dieses Leitbild möchte zeigen, dass der christliche Glaube unserem Leben „etwas bringt“. Es gibt uns Ziele, entwickelt eine Vision und stellt das, was wir tun in einen größeren Rahmen. Und auch, wenn wir uns nach diesen Zielen nur ausstrecken können, so ist es doch gut, sie vor Augen zu haben, damit Gemeinde lebendig bleibt und zur Zukunft hin orientiert ist.

 „leben aus der Mitte – mitten im Leben.“

Eine Mitte zu haben, das kann einerseits bedeuten fest verwurzelt zu sein, einen Standpunkt zu haben, so dass wir uns in der Vielfältigkeit des Lebens um uns herum orientieren können. Andererseits bedeutet es auch, einen Ruhepunkt zu haben, so etwas wie die Stille mitten im Sturm, einen Ort zum Innehalten. Eine Mitte – mitten in unserem Leben, das macht uns frei unser Leben zu gestalten.

 Das Leitbild unserer Kirchengemeinde gibt dieser Mitte auch einen Inhalt: Wie man am Logo erkennen kann ist die Mitte das Kreuz als Symbol für Christus. Damit liegen wir ganz in der evangelisch-lutherischen Tradition. Und gleichzeitig versuchen wir zu sagen: Christus und was er uns über den Glauben und das Leben, was er uns über die Bedeutung Gottes gezeigt hat, das kann uns festen Stand und Orientierung geben. Er ist der Mittelpunkt, an dem sich alles messen lassen muss, aber auch die Quelle, aus der alle Kraft fließt. Er ist der Punkt, an dem wir unser Leben immer wieder ausrichten können. Das möchte uns Raum zum Innehalten und Freiheit zum Leben geben.

 Unsere Kirchengemeinde wünscht sich, damit ein Ort zu sein, der ausstrahlt, dass diese Mitte etwas Gutes zum Leben ist, mitten im Leben, mitten im Alltag, Tag für Tag.

© 2002 Evang. Kirchengemeinde Unterschleißheim, Haimhausen · Artwork tw design