Seelsorge


 




Wann ist Seelsorge angebracht?

Die Antwort ist einfach: Immer. Wenn Sie etwas auf dem Herzen haben, was Sie beschäftigt oder bedrückt, dann trauen Sie sich. Bleiben Sie nicht auf Ihrem Problem sitzen, weil Sie es selbst schon im Vorfeld möglicherweise als zu geringfügig bewerten, um darüber ein Gespräch zu führen. Die Erfahrung lehrt: Es ist niemals geringfügig, was Menschen im Inneren beschäftigt.

Was leistet Seelsorge?

  • Klarheit gewinnen
    Die Seelsorger schauen mit Ihnen Ihr Problem an. Es ist hilfreich, Probleme erzählen zu können, und - da die menschliche Seele kompliziert ist - ein Problem ordnen zu können, den Kern eines Problems zu finden und so das Problem in den Griff zu bekommen.
  • Lösungswege finden
    Die Pfarrer sind seelsorgerlich geschult. Wir hören Ihnen zu und versuchen, Ihnen zu helfen, die für Sie hilfreichen Fragen zu stellen und die entsprechenden Antworten zu finden. Unsere Methoden reichen vom einfachen Gespräch bis zur Verwendung einzelner psychotherapeutischer Methoden.
  • Vertraulichkeit wahren
    Die Seelsorger sind strengstens an die Schweigepflicht gebunden. Ein seelsorgerliches Gespräch bleibt darum immer vertraulich.
  • Möglichkeiten aufzeigen
    Seelsorge ist mehr als ein Gespräch und eine Beratung (ist dieses aber in der Regel auch), aber weniger als eine Psychotherapie (arbeitet aber manchmal mit Elementen daraus). Die Seelsorger kennen ihre Möglichkeiten, aber auch ihre Grenzen. In letzterem Falle haben die Seelsorger allerdings die Informationen, Verbindungen und Adressen, die Ihnen weiterhelfen können. 

Seelsorge - bei wem und wie?

Jede(r) Pfarrer(in) steht Ihnen zur Verfügung. Wenn Sie keine Vorliebe für einen bestimmte(n) Pfarrer(in) haben, ist es günstig, den/die Pfarrer(in) des Pfarrbezirks zu wählen, in welchem Sie wohnen. Hier gilt als Richtschnur:

Selbstverständlich stehen die Seelsorger in Notfällen zu jeder Tages- und Nachtzeit zur Verfügung; für ein befriedigendes Gespräch ist es jedoch sinnvoll, mit den Seelsorgern Termine auszumachen..


© 2002-2017 Evang. Kirchengemeinde Unterschleißheim, Haimhausen · Artwork tw design