Willkommen

Schön, dass Sie hier vorbeischauen. 

Sie wollen Ihr Kind taufen lassen, Ihre kirchliche Trauung bei uns feiern oder müssen sich von einem Angehörigen verabschieden? Wir sind in jedem Fall gerne für Sie da.

Natürlich müssen wir im Moment besondere Hygienevorschriften beachten. Was im Einzelnen möglich ist und was nicht, können wir am besten in einem Telefongespräch klären.

Was in unserer Gemeinde alles los ist, finden Sie hier und in unserem Kalender – oder Sie schauen einfach mal vorbei.

Wir freuen uns, Sie auch persönlich kennenzulernen.

Ihre Pfarrerinnen 

Mirjam Pfeiffer und Manuela Urbansky


 

Berglwald-Familiengottesdienst am 20.09. um 15 Uhr

Frederik sammelt Schätze

Die Sommerferien sind vorbei, der Herbst kommt näher. Bevor die warmen Tage ganz vorbei sind, laden die Kindergottesdienst-Teams und Pfarrerin Mirjam Pfeiffer am 20. September zum Open-Air-Familiengottesdienst im Berglwald ein. Wir treffen uns um 15 Uhr an der Bank an der Gabelung am Eingang des Waldes. (Parkgelegenheit am Waldfriedhof Unterschleißheim) und wandern vom Treffpunkt aus zum Waldklassenzimmer. Wir hören wie der kleine Mäuserich Frederik Schätze sammelte und so dafür sorgte, dass seine Familie und Freunde gut durch den kalten und dunklen Winter kamen. Natürlich sind der Rabe Rudi der Kirchenmäuse und der Spatz der Kirchenspatzen mit von der Partie! Insgesamt dauert der Gottesdienst (Fußmarsch inbegriffen) ca. 40 Minuten.
Um den Corona-Schutz-Regelungen zu entsprechen, bitten wir die Familien unter sich zusammen zu bleiben und untereinander Abstand zu halten. Bitte für alle Erwachsenen und Kinder über 6 Jahre Mund-Nasenschutz mitnehmen. Denken Sie bitte an geeignete Kleidung und Getränke! Der Gottesdienst findet nur bei passendem Wetter statt. Ein paar Regentropfen schrecken uns nicht ab. Aber bei Dauerregen entfällt der Gottesdienst. Ein Blick auf die Homepage am Morgen des 20.09. informiert, ob der Gottesdienst stattfindet oder nicht.


Handysammelaktion

Alte Handys

Handys verursachen jährlich mindestens 5.000 Tonnen Elektronikschrott. Doch eigentlich sind es kleine „Schatzkisten“, die wertvolle Rohstoffe, wie zum Beispiel Gold oder Kupfer enthalten.
Es ist schade, wenn diese ungenutzt bleiben, auch weil die Rohstoffgewinnung massive Probleme verursacht. Deshalb haben sich die Konfirmanden und Konfirmandinnen entschlossen, bei der Handysammelaktion der Mission EineWelt mitzumachen.

Werden auch Sie zum Rohstoff-Retter und unterstützen Sie dabei einen guten Zweck!

In den kommenden Wochen (21.9.-18.10.) werden wir an einigen Orten in Unterschleißheim und Haimhausen Handysammelboxen aufstellen. Es wäre schön, wenn Sie uns unterstützen und alte Handys (ohne SIM- und Speicherkarten, Akkus nur in den Handys) bei einer der Sammelstellen abgeben.

Sie finden Sammelboxen im Aktionszeitraum an folgenden Orten:

  • im Carl-Orff-Gymnasium
  • im CabaLou
  • samstags auf dem Wochenmarkt (am 26.9., 10.10. und 17.10.) am Rathausplatz
  • im Pfarrbüro der Genezareth-Kirche zu den Öffnungszeiten und in der Genezareth-Kirche zu den Gottesdiensten
  • in der Mittelschule Haimhausen
  • im Rathaus Haimhausen.

Die Handys werden professionell wiederaufbereitet oder recycelt. Alle persönlichen Daten werden selbstverständlich gelöscht. Der Erlös kommt Projekten von Mission EineWelt zugute.
Alle Infos zur Sammelaktion finden Sie unter:
https://mission-einewelt.de/kampagnen/handyaktion-bayern/


Gottesdienst zur Einführung von Vikarin Ella Albers am 13. September

Hier finden Sie die Videoaufzeichung des Gottesdienstes

 

Und hier geht es zum Bericht und zu Bildern von der Einführung

Ella Albers

Gottesdienste unter ganz besonderen Voraussetzungen

Seit 4.5. sind Gottesdienste im Bayern wieder möglich, sofern die Hygienevorschriften eingehalten werden. Bei uns bedeutet das ganz konkret:

1. Während des Hinein- und Hinausgehens muss eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Sobald Sie auf Ihrem Platz sind, dürfen Sie sie abnehmen.
2. Zwischen allen Personen, die nicht zu einem Haushalt gehören, muss mindestens 2 m Abstand gewahrt bleiben.
3. Singen ist nur sehr eingeschränkt möglich. Da beim Singen die Infektionsgefahr besonders hoch ist, bitten wir Sie dazu Ihre Mund-Nase-Bedeckung aufzusetzen.

Bis zum Ende der Sommerferien verzichten wir auf die Videoaufzeichnung der Gottesdienste.

Außerdem weisen wir auch auf die zahlreichen evangelischen Angebote in Rundfunk, Fernsehen und Internet hin. Eine wunderbare Zusammenstellung finden Sie unter: www.kirchevonzuhause.de.


Werfen Sie einen Blick in unsere aktuelle Vielseitig-Ausgabe:

Cover Vielseitig