Willkommen

Schön, dass Sie hier vorbeischauen. 

Sie wollen Ihr Kind taufen lassen, Ihre kirchliche Trauung bei uns feiern oder müssen sich von einem Angehörigen verabschieden? Wir sind in jedem Fall gerne für Sie da.

Natürlich müssen wir im Moment besondere Hygienevorschriften beachten. Was im Einzelnen möglich ist und was nicht, können wir am besten in einem Telefongespräch klären.

Was in unserer Gemeinde alles los ist, finden Sie hier und in unserem Kalender – oder Sie schauen einfach mal vorbei.

Wir freuen uns, Sie auch persönlich kennenzulernen.

Ihre Pfarrerinnen 

Mirjam Pfeiffer und Manuela Urbansky


 

Herzliche Einladung zu unseren nächsten Veranstaltungen

Krieg in der Ukraine - "Gott, wir haben Angst"

Gebet

Mit zunehmender Besorgnis verfolgen Menschen auf der ganzen Welt die Entwicklungen in der Ukraine. Auch wir wenden uns im Gebet an Gott:

Tauben auf Kanone
Bildrechte: Mirjam Pfeiffer

Gott,
mit Sorge schauen wir in die Ukraine und nach Russland.
Wir bitten dich für alle, die in die politischen und diplomatischen
Verhandlungen involviert sind.
Wir bitten dich um Weisheit und Geduld und den unbeirrbaren Willen zum Frieden. Wir bitten dich für die Menschen in der Ukraine, in Russland und in ganz Osteuropa:
Wo Härte und militärische Stärke vorherrschen, schaffe du, Gott, dir Raum mit deiner Sanftheit und Güte und der Liebe zum Kleinen und Schwachen.
Wo Angst und Misstrauen sind, schaffe dir Raum mit deiner Großzügigkeit, mit der Hoffnung und dem Vertrauen.
Wo vergangene Ereignisse und Entfremdung Wunden geschlagen haben, da schaffe dir Raum mit deinem heilsamen Geist der Versöhnung.
Schaffe dir Raum, Gott, und deinem Shalom, deinem Frieden, der alle Menschen sieht und allen gilt.
Dir sei Ehre in Ewigkeit. Amen.

Sr. Ruth Meili, Communität Casteller Ring

Dieses und weitere Gebete für den Frieden finden Sie hier. Auch in der Genezareth-Kirche haben wir eine Gebetsecke eingerichtet - zum Innehalten, Kerzeanzünden, Beten, Sich-stärken-lassen. Kommen Sie zu den Öffnungszeiten vorbei (Di-So 9-18 Uhr).

Sie möchten gern Geld spenden? Möglich ist das über

Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin
Evangelische Bank
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Ukraine Krise

Weitere Informationen unter www.diakonie-katastrophenhilfe.de

Wenn Sie geflüchteten vor Ort helfen wollen, finden Sie Informationen dazu auf der Homepage der Stadt Unterschleißheim.

Sie können sich auch bei unseren Zeitgeistern als Helfer anmelden.


Kunstausstellung "Glaube, Liebe, Hoffnung"

Typographische Gestaltung
Bildrechte: Haruhiko Marzuk

Vernissage mit Klavierkonzert und Sektempfang am 20.5. um 19 Uhr

In Kooperation mit dem Gestaltungszweig der FOS Unterschleißheim ist dieses Kunstprojekt entstanden! Auf die unterschiedlichsten kerativen Weisen drücken die Schüler:innen aus, was sie mit dem Thema "Glaube, Liebe, Hoffnung" verbinden. Wir laden Sie herzlich ein, die Kunswerke in der Genezareth-Kirche zu bestaunen! Die Ausstellung eröffnen wir feierlich am 20.5. um 19 Uhr mit einer Vernissage. Easton Griffith wird diesen Abend musikalisch am Klavier gestalten und auch für ein Gläschen Sekt oder Orangensaft zum Anstoßen ist gesorgt. Zu sehen sind die Kunstwerke bis Pfingsten jeweils zu den Öffnungzeiten der Genezareth-Kirche (Di-So 9-18 Uhr).


Bikerin
Bildrechte: Ruth Henriss

Ökumenische Biker:innen-Segnung

"Begleitet unterwegs" - 27.5., 16.30 Uhr, Festplatz Haimhausen

Herzliche Einladung zur ersten Biker:innen-Segnung Haimhausens. Sich Gottes Segen zusprechen lassen für's Unterwegssein - das kann nie schaden. Ganz besonders dann nicht, wenn man im Straßenverkehr auf zwei Rädern unterwegs ist. Ganz egal ob Radl, E-Bike oder Motorrad: Alle Biker:innen sind ganz herzlich willkommen, am 27.5. auf dem Festplatz vorbeizukommen und sich im Rahmen des 1.250 jährigen Gemeindejubiläums ganz bewusst unter Gottes Segen zu stellen!

Die musikalische Gestaltung übernimmt die Dorfmusik Haimhausen. Pastoralreferent Skrabal und Pfarrerin Urbansky freuen sich auf Ihr Kommen!


Jubelkonfirmation

29.05.2022, 10.30 Uhr Genezareth-Kirche

Einladung zur Jubelkonfirmation
Bildrechte: Pia Petzold

Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums der Genezareth-Kirche wird es dieses Jahr erstmals eine Jubelkonfirmation geben! Besonders eingeladen sind alle, die vor 25, 50, 60, 70, 75, … Jahren konfirmiert wurden und derzeit in Unterschleißheim oder Haimhausen wohnen. Wir haben dafür eine Einladung an all unsere Gemeindemitglieder verschickt, die gerade 39, 64, 74, 84, 89, … Jahre alt sind – ganz unabhängig davon, wann und wo sie konfirmiert wurden. Selbstverständlich sind auch all diejenigen herzlich eingeladen, die ihre Konfirmation in der Genezareth-Kirche gefeiert haben und mittlerweile anderswo wohnen. Leider ist es uns aus technischen Gründen nicht möglich, an sie eine Einladung zu verschicken. Geben Sie die Info also gern weiter!

In einem festlichen Gottesdienst erinnern wir uns gemeinsam an Ihre Konfirmation, Sie bekommen von Pfarrerin Urbansky noch einmal Ihren bisherigen (oder auf Wunsch einen neuen) Konfirmationsspruch zugesprochen und werden persönlich gesegnet. Im Anschluss an den Gottesdienst möchten wir mit Ihnen auf Ihr Wohl mit einem Glas Sekt oder Orangensaft anstoßen.

Parallel zum Gottesdienst treffen sich im Genezareth-Haus unsere Kirchenspatzen (Kindergottesdienst für alle Kinder im Grundschulalter).

Damit wir besser planen und eine persönliche Urkunde vorbereiten können, ist es unbedingt erforderlich, dass sich alle Jubilare anmelden. Dies geht entweder gleich hier oder telefonisch in unserem Pfarrbüro.

Um vorab alles einmal durchsprechen und sich kennenlernen zu können, treffen sich alle Jubilare bereits um 10 Uhr im Gemeindesaal der Genezareth-Kirche.

Der Gottesdienst findet bei gutem Wetter im Kirchengarten statt, bei schlechtem in der Kirche.


Was am See (Genezareth) geschah

Kunstprojekt zu unserem 60-jährigen Jubiläum

Kunstprojekt Was am See geschah
Bildrechte: Tilo Wondolek

Wir suchen kleine und große Künstler! Im Juli findet in unserem wunderschönen Innenhof neben der Kirche eine Ausstellung statt. Dafür brauchen wir Dich und Sie und Eure Kreativität.

Kunstwettbewerb für Kinder und Jugendliche, tolle Ausstellungsmöglichkeit für lokale Künstler.

Um den See Genezareth ranken sich viele Geschichten, Vorstellungen und Träume. Ähnlich vielschichtig sind die Vorstellungen, Wünsche und Träume in unserer Kirchengemeinde. Was sind Ihre Vorstellungen und Träume? Was verbinden Sie mit dem See? Wie sieht Ihre Vorstellung von Genezareth aus? Was stellst Du Dir vor, was am See geschah?
Wir freuen uns auf ganz unterschiedliche Kunstwerke (Bilder, Collagen, Skulpturen …).

 

Die Abgabe ist bis zum 19.6. im Pfarrbüro (Alleestr. 57a, zu den Öffnungszeiten oder nach Vereinbarung) möglich. Die Werke können nach der Ausstellung wieder abgeholt werden.
Alle Teilnehmer:innen bekommen auf jeden Fall eine Kugel Eis. Auf die Gewinner:innen in der verschiedenen Altersklassen wartet zusätzlich ein Preis. Wer gewinnt, entscheiden die Besucher der Ausstellung durch ihre Stimmabgabe.

Die Ausstellung wird am 7.7. mit einer Vernissage eröffnet und ist bis zu den Sommerferien zu sehen.

Ansprechpartnerin und Koordinatorin für die Kunst-Ausstellung ist Sandra Nägele (Tel. 089/31781414). Bei Rückfragen zum Kunst-Wettbewerb wenden Sie sich bitte an Pfarrerin Pfeiffer.

Kinderzeltlager für alle 8-12-Jährigen

12.-18.06.2022 in Königsdorf

Noch nichts in den Pfingstferien vor?
 
Vom 12. bis 18. Juni 2022 veranstaltet die Evangelische Jugend München, Region Nord ein Zeltlager für 8 bis 12 Jährige im oberbayerischen Königsdorf.

Ihr habt Bock auf Abenteuer, in Zelten schlafen und Stockbrot am Lagerfeuer essen? Dann seid ihr hier genau richtig! Wir freuen uns auf euch!

Weitere Informationen sowie die Anmeldung findet ihr unter https://kinderzeltlager.jimdofree.com/

Zeitgeister gesucht!

Die Zeitgeister sind eine Art von Ehrenamtsbörse, angesiedelt unter dem Dach der evangelischen Kirchengemeinde Unterschleißheim. Zeitgeber (Menschen, die Zeit und Lust haben, sich ehrenamtlich zu engagieren), kümmern sich um Zeitnehmer (Menschen, die Unterstützung bei kleinen Dingen brauchen). Zeitgeister geben etwas von ihrer Zeit für Menschen, z.B. bei der Fahrt zum Arzt oder zum Einkaufen, bei einem Computerproblem oder einer kleinen Reparatur oder für Menschen, die einfach zwischendurch einmal Gesellschaft brauchen.
Unsere Zeitgeister schenken ganz vielen Menschen ein Stück Sonntag im Alltag. Und sie brauchen Verstärkung. Vielleicht haben auch Sie hin und wieder ein wenig Zeit übrig, um andere Menschen zu unterstützen. Dann melden Sie sich bitte bei unserer Koordinationskraft Sandra Nägele (zeitgeister-ush@web.de, Tel. 089/317 814 14). Alle Informationen zu unserem Projekt, das auch von der Stadt Unterschleißheim unterstützt wird, finden Sie unter www.zeitgeister-ush.de.


Unsere aktuellen Gottesdienst-Regelungen

Folgende Regeln gelten nach wie vor in unseren Gottesdiensten (Stand 08.04.2022):

1. Bei  unseren Gottesdiensten können wir in der Regel ein Abstand von 1,5m zwischen den Haushalten einhalten. Deshalb kann am Platz dann auf das Tragen von Masken verzichtet werden.

2. Beim Betreten und Verlassen der Kirche und beim Singen sollen weiterhin Masken (nach Möglichkeit FFP2) getrage werden.

3. Bei Gottesdiensten mit hoher Besucherzahl (z.B. Palmsonntag, Ostern) bitten wir um Verständnis, dass wir aus Rücksicht aufeinander auf das Tragen von Masken während des gesamten Gottesdienstes bestehen.

4. Abendmahl feiern wir in der Regel noch in einer besonderen Form. Alle Teilnehmenden können bereits vor Beginn der Gottesdienstes Brot und Wein in einem Tütchen mit auf den Platz nehmen. Bei der Feier der Abendmahls werden wir so zwar auf Abstand, aber trotzdem alle gemeinsam Brot und Wein miteinander teilen. Am Ende bleiben Tüten und Weingefäß einfach am Platz stehen. Je nach Gegebenheit können auch Einzelkelche verwendet werden.

Außerdem weisen wir auch auf die zahlreichen evangelischen Angebote in Rundfunk, Fernsehen und Internet hin. Eine wunderbare Zusammenstellung finden Sie unter: www.kirchevonzuhause.de.



Die neue Ausgabe des Vielseitig ist da! Hier können Sie schon einen Blick hineinwerfen!

Ergänzungen zum Artikel "Die Angst vor dem Skisprung und die Kraft des Herzens" (S. 17) finden Sie hier.

Eine Playlist mit den "Herzensliedern" der Redaktion finden Sie hier.