Willkommen

Schön, dass Sie hier vorbeischauen. 

Sie wollen Ihr Kind taufen lassen, Ihre kirchliche Trauung bei uns feiern oder müssen sich von einem Angehörigen verabschieden? Wir sind in jedem Fall gerne für Sie da.

Natürlich müssen wir im Moment besondere Hygienevorschriften beachten. Was im Einzelnen möglich ist und was nicht, können wir am besten in einem Telefongespräch klären.

Was in unserer Gemeinde alles los ist, finden Sie hier und in unserem Kalender – oder Sie schauen einfach mal vorbei.

Wir freuen uns, Sie auch persönlich kennenzulernen.

Ihre Pfarrerinnen 

Mirjam Pfeiffer und Manuela Urbansky


 

Herzliche Einladung zu unseren nächsten Veranstaltungen

Erreichbarkeit in den Sommerferien

Sommergrüße
Bildrechte: gemeindebrief.evangelisch.de

Auch in den Sommerferien ist immer eine Pfarrerin für Sie erreichbar:

- 1.-14.8: Pfarrerin Manuela Urbansky (manuela.urbansky@elkb.de; 089/31781411)

- 15.-21.8.: Pfarrerin Martina Buck (martina.buck@elkb.de; 0160/93018902)

- 22.-25.8.: Pfarrerin Kathrin Frowein (kathrin.frowein@elkb.de; 0151/41445657)

- ab 26.8.: Pfarrerin Mirjam Pfeiffer (mirjam.pfeiffer@elkb.de; 0151/10629513)

Das Pfarrbüro ist in dieser Zeit unregelmäßig besetzt. Am einfachsten erreichen Sie uns per E-Mail: pfarramt.unterschleissheim@elkb.de.


 "Kirchcafé und mehr "

Sommerküche und Nostalgierezepte der 60iger Jahre

Sonntag, 7. August, nach dem Gottesdienst im Maria-Magdalena-Haus

Muffins to Go

Endlich ist wieder ein traditionelles Kirchcafé mit gemeinsamem Mittagessen und anschließendem Kaffee und Kuchen möglich! So lädt der „FÖV“ der evang. Kirchengemeinde Unterschleißheim ganz herzlich zum Kirchcafé und mehr am 07.08. nach dem Gottesdienst gegen 11.30 Uhr ins Maria-Magdalena-Haus ein. Wir servieren Sommerküche und aus Anlass des 60. Jubiläums unserer Genezareth-Kirche auch das eine oder andere Gericht im 60iger Jahre Stil. Lassen Sie sich überraschen! Kuchen kann auch gerne mitgenommen werden.


"Auf ein Wort" mit Manuela Urbansky

Pfarrerin Urbansky im BR-Studio
Bildrechte: Julia Rittner-Kopp

Unsere Pfarrerin ist wieder mit kleinen Andachten im Radio zu hören!

Immer abends auf Bayern 3 um 21:58 Uhr und zusätzlich von Mo-Fr auf Bayern 1 um 22:58 Uhr.

Alle Folgen gibt‘s im Nachhinein auch als Podcast zum Nachhören hier auf unserer Homepage — einfach auf den Titel klicken.

Donnerstag, 28.07.  — „Zeugnistag
Samstag, 30.07. — „Nachtmonster
Montag, 01.08. — „Kunst aus Schrott
Mittwoch, 03.08. — „Im Einsatz
Freitag, 05.08. — „Hopfen und Malz, Gott erhalt‘s
Sonntag, 07.08. — „Teekesselchen
Dienstag, 09.08. — „Mei, so bin ich halt“

Ella Albers

Geht mit Gottes Segen!

Reisesegen-Gottesdienst in der Genezareth-Kirche

Am ersten Sonntag der bayrischen Sommerferien fand in der Unterschleißheimer Genezareth-Kirche ein Reisesegen- bzw. Urlaubssegen-Gottesdienst statt. Jetzt beginnen die kostbaren Wochen der Erholung und des Ausspannens vom Alltag. Es ist besonders schön, wenn diese wertvolle Zeit unter dem Segen Gottes steht! Vikarin Ella Albers begann den von ihr gestalteten Gottesdienst gleich mit einem Segenslied. Auch Tagesgebet und Fürbitten standen ganz im Zeichen der Ferienzeit. Albers‘ Predigt hatte als Grundlage die Geschichte der Speisung der 5000, in der berichtet wird, mit welcher Fülle uns Gott immer wieder beschenkt – wahrscheinlich in diesen Tagen mit einer Fülle an Urlaubseindrücken, die hoffentlich in guter Erinnerung bleiben. Zum Schluss bedachte Albers alle, die nun in den Urlaub fahren oder die Ferien daheim verbringen und Ausflüge machen, mit einem besonderen Segensgedicht. Die Gottesdienstbesucher konnten am Ausgang der Kirche jeder ein kleines, hübsch verziertes Holzkreuz als konkretes Segenszeichen mitnehmen, das auch in den kleinsten Koffer passt. Die evangelische Kirchengemeinde Unterschleißheim wünscht allen Unterschleißheimern eine gesegnete Urlaubszeit!

Acht Taufen bei großem Tauffest im Schlosspark Oberschleißheim


Dass in der Schlosskapelle geheiratet wird und dann im Schlosspark Hochzeitsbilder gemacht werden - das ist fast schon etwas Alltägliches. Aber dass im Schlosspark ein großes Tauffest stattfindet, bei dem sieben Kinder und ein Jugendlicher getauft werden - das ist schon etwas ganz Besonderes! Aber genau so eine Veranstaltung organisierten Martina Buck, Pfarrerin in Oberschleißheim und Vikarin Ella Albers aus Unterschleißheim mit zahlreichen helfenden Händen am letzten Julisamstag im Oberschleißheimer Schlosspark. Das Wetter war der Festgemeinde hold: Es war sonnig, aber ein laues Lüftchen sorgte dafür, dass es nicht zu heiß wurde. Zu Beginn gab es gegen 14 Uhr einen feierlichen Taufgottesdienst im Freien. Die Familien, Paten:innen und weitere Gottesdienstbesucher verteilten sich auf Bierbänken oder Picknickdecken in lockerer Runde um den Altar. Beeindruckend waren die vielen, wunderschön verzierten Taufkerzen, die auf dem Altar standen – eine Kerze schöner als die andere! Die Festgemeinde musste auch nicht a capella singen, sondern wurde mit Gitarre und Flöte begleitet. Der Taufansprache, die Buck und Albers gemeinsam hielten, lagen die von den Täuflingen gewählten Taufsprüche zugrunde, d.h. jeder der Täuflinge wurde von den Predigtworten persönlich angesprochen. Ebenso persönlich auf den jeweiligen Täufling waren die Fürbitten abgestimmt: Jede Familie hatte die guten Wünsche für ihren Frischgetauften selbst formuliert und sprachen sie diesem zu. Den Abschluss bildete für jede Familie ein gemeinsamer Segenszuspruch mit dem Täufling. Mit dem Schloss als Hintergrundkulisse und im sommerlich blühenden Schlosspark mit anderen zusammen getauft zu werden und so ein Mitglied der christlichen Gemeinschaft zu werden, in so fröhlicher Atmosphäre seinen Lebensweg unter dem Segen Gottes zu beginnen – das hatte wirklich etwas sehr Berührendes!
Nach dem Gottesdienst gab es eine richtige Fete, bei der es an nichts fehlte: Die Jugendlichen der Schleißheimer evangelischen Jugend schenkten heiße und kalte Getränke aus. An einem von den Tauffamilien zusammengestellten Kuchen- und Snackbüfett konnte man sich verköstigen. Zur Unterhaltung der Kinder boten Jugendreferentin Ines Hütter und ihre Jugendlichen ein buntes Kinderprogramm. Diese Taufe-mal-ganz-anders-Veranstaltung war ein voller Erfolg!

 

60 Jahre Genezareth-Kirche

Festgottesdienst mit Sommerfest 60 Jahre Genezareth-Kirche

Zu unserem Jubliäum haben wir unseren Festgottesdienst mit Stadtdekan Dr. Bernhard Liess und anschließendem Sommerfest im Garten der Genezareth-Kirche gefeiert. Einen ausführlicheren Bericht und Bilder finden Sie hier.


Genezareth-Radler 2022

vom 26.06.2022 bis 16.07.2022 haben wir an der Aktion Stadtradeln teilgenommen. Das Ergebnis sehen Sie hier:


Krieg in der Ukraine - "Gott, wir haben Angst"

Gebet

Mit zunehmender Besorgnis verfolgen Menschen auf der ganzen Welt die Entwicklungen in der Ukraine. Auch wir wenden uns im Gebet an Gott:

Tauben auf Kanone
Bildrechte: Mirjam Pfeiffer

Gott,
mit Sorge schauen wir in die Ukraine und nach Russland.
Wir bitten dich für alle, die in die politischen und diplomatischen
Verhandlungen involviert sind.
Wir bitten dich um Weisheit und Geduld und den unbeirrbaren Willen zum Frieden. Wir bitten dich für die Menschen in der Ukraine, in Russland und in ganz Osteuropa:
Wo Härte und militärische Stärke vorherrschen, schaffe du, Gott, dir Raum mit deiner Sanftheit und Güte und der Liebe zum Kleinen und Schwachen.
Wo Angst und Misstrauen sind, schaffe dir Raum mit deiner Großzügigkeit, mit der Hoffnung und dem Vertrauen.
Wo vergangene Ereignisse und Entfremdung Wunden geschlagen haben, da schaffe dir Raum mit deinem heilsamen Geist der Versöhnung.
Schaffe dir Raum, Gott, und deinem Shalom, deinem Frieden, der alle Menschen sieht und allen gilt.
Dir sei Ehre in Ewigkeit. Amen.

Sr. Ruth Meili, Communität Casteller Ring

Dieses und weitere Gebete für den Frieden finden Sie hier. Auch in der Genezareth-Kirche haben wir eine Gebetsecke eingerichtet - zum Innehalten, Kerzeanzünden, Beten, Sich-stärken-lassen. Kommen Sie zu den Öffnungszeiten vorbei (Di-So 9-18 Uhr).

Sie möchten gern Geld spenden? Möglich ist das über

Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin
Evangelische Bank
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Ukraine Krise

Weitere Informationen unter www.diakonie-katastrophenhilfe.de

Wenn Sie geflüchteten vor Ort helfen wollen, finden Sie Informationen dazu auf der Homepage der Stadt Unterschleißheim.

Sie können sich auch bei unseren Zeitgeistern als Helfer anmelden.


 

Der alte und neue Vorstand

Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand des Fördervereins der evang. Kirchengemeinde

Nach 3 Jahren Amtszeit stellte sich der Vorstand des Fördervereins der evangelischen Kirchengemeinde (FÖV) bei der jährlichen Mitgliederversammlung im Mai 22 erneut zur Wahl. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt. Der Vorstand setzt sich zusammen aus: Heike Köhler (1. Vorsitzende), Elke Haun (stellvertr.  Vorsitzende), Jochen Kippe (Kassenverwalter), Berit Weinzierl (Schriftführerin), Sandra Nägele (Beisitzerin), Pfarrerin Mirjam Pfeiffer (Vorstandsmitglied qua Amt). Der bestätigte Vorstand freut sich, die Arbeit des FÖV kontinuierlich weiterführen zu können und die evangelische Kirchengemeinde bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Zeitgeister gesucht!

Die Zeitgeister sind eine Art von Ehrenamtsbörse, angesiedelt unter dem Dach der evangelischen Kirchengemeinde Unterschleißheim. Zeitgeber (Menschen, die Zeit und Lust haben, sich ehrenamtlich zu engagieren), kümmern sich um Zeitnehmer (Menschen, die Unterstützung bei kleinen Dingen brauchen). Zeitgeister geben etwas von ihrer Zeit für Menschen, z.B. bei der Fahrt zum Arzt oder zum Einkaufen, bei einem Computerproblem oder einer kleinen Reparatur oder für Menschen, die einfach zwischendurch einmal Gesellschaft brauchen.
Unsere Zeitgeister schenken ganz vielen Menschen ein Stück Sonntag im Alltag. Und sie brauchen Verstärkung. Vielleicht haben auch Sie hin und wieder ein wenig Zeit übrig, um andere Menschen zu unterstützen. Dann melden Sie sich bitte bei unserer Koordinationskraft Sandra Nägele (zeitgeister-ush@web.de, Tel. 089/317 814 14). Alle Informationen zu unserem Projekt, das auch von der Stadt Unterschleißheim unterstützt wird, finden Sie unter www.zeitgeister-ush.de.


Unsere aktuellen Gottesdienst-Regelungen

Folgende Regeln gelten nach wie vor in unseren Gottesdiensten (Stand 08.04.2022):

1. Bei  unseren Gottesdiensten können wir in der Regel ein Abstand von 1,5m zwischen den Haushalten einhalten. Deshalb kann am Platz dann auf das Tragen von Masken verzichtet werden.

2. Beim Betreten und Verlassen der Kirche und beim Singen sollen weiterhin Masken (nach Möglichkeit FFP2) getrage werden.

3. Bei Gottesdiensten mit hoher Besucherzahl (z.B. Palmsonntag, Ostern) bitten wir um Verständnis, dass wir aus Rücksicht aufeinander auf das Tragen von Masken während des gesamten Gottesdienstes bestehen.

4. Abendmahl feiern wir nach Möglichkeit wieder in Halbkreisen vor dem Altar. Wir verwenden dabei Einzelkelche.

Außerdem weisen wir auch auf die zahlreichen evangelischen Angebote in Rundfunk, Fernsehen und Internet hin. Eine wunderbare Zusammenstellung finden Sie unter: www.kirchevonzuhause.de.



Die neue Ausgabe des Vielseitig ist da! Hier können Sie schon einen Blick hineinwerfen!

Hier geht's zur Fortsetzung des Artikels "Tod und Lebensglück - alles hat seine Zeit" von Seite 16.

 

Das aktuelle Heft